One Stop Shop :: Business in China

„One-Stop-Shop“ Beratung und Begleitung bei jedem Schritt einer Expansion nach China

Eine Investition in China kann unterschiedliche Zielsetzungen haben. Je nach Bedarf kann in rechtlicher Hinsicht eine Repräsentanz, eine WFOE oder ein JV das Ziel sein und in betriebswirtschaftlicher Sicht eine Produktionsstätte und/oder ein Vertrieb.

Ganz generell lassen sich die Herausforderungen China-Aktivitäten in 3 Phasen einteilen bzw. differenzieren

Vor-Gründungs-Phase (Planung):
Vorüberlegungen und Business Plan, Investitionsrechnung

Ausführungs-Phase
Konkretisierung des Entschlusses (Konfiguration der Wertkette, Wahl der Rechtsform, Erwerb, Neugründung oder Kooperation, Standortwahl etc.)

Betriebs-Phase
Laufendes Geschäft (Einkaufsquellen, Vertriebskanäle, Koordination Headquarter/Tochter, Controlling etc.)

Häufig sind in der Gründungs- und in der Aufbauphase folgende Aspekte zu beachten:

  • Standort- und Investitionsplanung
  • Kenntnisse der allgemeinen Besonderheiten in China (interkultureller Aspekt)
  • Umsetzung des Vorhabens durch rechtliche Gründung und Vertragsabschlüsse
  • Entscheidung über Schlüsselpersonen (Deutsch / Chinesisch)
  • Rechnungswesen und Controlling, um sichere Kennzahlen und Daten zu erhalten
  • Steuerliche Optimierung (DBA und Frage der Zwischenschaltung einer Holding)


Und nach erfolgtem Aufbau sind natürlich der betriebswirtschaftliche Erfolg und die Leistungserbringung der Mitarbeiter vor Ort einer ständigen Kontrolle zu unterziehen, sich immer wieder neu ergebende Herausforderungen sind zu meistern:

  • Organisationsstruktur (Verzahnung mit Muttergesellschaft und Arbeit vor Ort)
  • Organisationsprozesse (Supply Chain, Produkt-Neuentwicklung, Vertrieb und Service etc.)
  • Rechnungswesen, Kostenmanagement, Cash-Management
  • Controlling (Bericht nach Deutschland)
  • Verhandlungen
  • Vertragsabschlüsse
  • Arbeitsrecht
  • HR
  • Verhandlungen mit und Pflege der Beziehungen zu den Behörden
  • Buchhaltung und Steuererklärungen
  • Steuern und Abgaben in China

Die vorstehende Übersicht kann nicht vollständig und detailliert sein. Die Realität zeigt, dass der laufende Betrieb in China immer wieder auf spezifische Probleme stößt, die nicht mit den typischen deutschen Methoden gelöst werden können.

Wir unterstützen Sie in allen drei Phasen

  • Hinterfragung und ggf. Überarbeitung Ihrer China-Strategie
    Dies beinhaltet eine klare Definition der strategischen Rolle der künftigen chinesischen Aktivitäten: Geht es um einen (Billig-) Produktionsstandort, eine reine Vertriebsgesellschaft, soll FuE vor Ort stattfinden etc.?

    Erforderlich ist eine systematische Analyse des Geschäftsumfeldes in China. Um eine geeignete Positionierung im chinesischen Umfeld anzupeilen, müssen der Markt und das Wettbewerbsumfeld analysiert werden: Ist der Markt quantitativ und qualitativ attraktiv? Welche besonderen Produkt- und Serviceanforderungen der Kunden sind zu erfüllen? Welche Konkurrenten treten auf etc.

    Erstellung eines Business Plans: Formulierung der China Strategie und Anforderungen an Ressourcen und Kompetenzen

  • Partnersuche und China-Kompetenz
    China-Kompetenz ist unabdingbar vor dem ersten Zusammentreffen mit Partnern, Mitarbeitern oder Kunden. Das Vorgehen und Verhalten von chinesischen Geschäftspartnern ist aus europäischer Sicht oft sehr anders, ungewohnt und unbekannt. Das kann auf beiden Seiten zu erstaunlichen  Ergebnissen führen, die nicht immer gewünscht oder beabsichtigt sind. Kenntnis und Verständnis von Werten und Gepflogenheiten der chinesischen Partner reduzieren die Wahrscheinlichkeit von ungewollten Resultaten und Irritationen.

  • Effiziente Umsetzung
    Dies erfordert eine genaue Kenntnis der Besonderheiten in China und der im Einzelfall angesprochenen Behörden.

    Wir bieten eine umfassende rechtliche Beratung und führen für Sie die erforderlichen Schritte zur Gründung durch.

    Wir begleiten Sie in Vertragsverhandlungen und arbeiten Verträge aus oder prüfen diese.

    Im Rahmen des laufenden Geschäfts stehen wir bei aufkommenden Fragen und Problemstellungen für kompetente Antworten und Lösungen bereit.

  • Steuer, Buchhaltung und Controlling
    Die Unternehmung in China bedarf einer steuerlichen Betreuung vor Ort, welche auch Buchhaltung, Rechnungswesen, Controlling und die Steuererklärungen sowie die Abführung von Abgaben und Steuern einschließt.

    Ein stetes Controlling ist ein Muss, um die von den chinesischen Behörden erwartete Compliance zu erreichen und um den Überblick über die Tochtergesellschaft in China zu behalten und diese steuern zu können.


Unter ganzheitlicher Beratung verstehen wir die umfassende Unterstützung bereits bei der Frage, ob und wie eine Investition in China erfolgen soll. Wir setzen die Entscheidung für eine Investition für Sie  passgenau um und betreuen Sie anschließend vor Ort in China bei aufkommenden Fragestellungen.